0 stars - 1 reviews5

Wörterbuch Deutsch-Österreichisch


Neueste Wörter

Tschadern

User14928B83 16.Sep.

baufälliges Haus

Ketz

User14928B83 16.Sep.

Handbesen

Dä woa sou bakschiri mid'n Buabm.

Puser3857qu 07.Sep.

Der war so grob im Umgang mit dem Jungen.

bakschiri

Puser3857qu 07.Sep.

wenig feinfühlig im Umgang miteinander (besonders in Bezug auf Kinder)

Däi sant sou groubari mid eam umgoungan.

Puser3857qu 07.Sep.

Die sind so grob mit ihm umgegangen.

groubari

Puser3857qu 07.Sep.

wenig behutsam, grob
1

Saukaschpel

Lupina 27.Aug.

Futtertrank für Schweine
1

Kollaudator

Lanquart 27.Aug.

mit der Bauabnahme befasster Mitarbeiter der Bauaufsichtsbehörde
3

Wissenschafter

Jaggi 27.Aug.

Wissenschaftler

Broadn

Jaggi 27.Aug.

Kröte, Unke, Breite
1

an Stean reissn

Jaggi 27.Aug.

einen Unfall bauen, stürzen

Tappscherben

Puser3857qu 22.Aug.

einfältiger oder unbeholfener Mensch
1

Strach

Lupina 21.Aug.

Aufsehen erregendes oder unangenehmes Vorkommnis
1

Anbotstellung

Lupina 21.Aug.

Angebotserstellung, Angebotsabgabe, Angebotslegung
3

Krukenkreuzler, Kruckenkreuzler

Lanquart 30.Jul.

Austrofaschist, Aktivist der Vaterländischen Front
2

Krautland

Manu 28.Jul.

Eingezäunter Gemüsegarten in Feldlandschaft
3

Parutsch, Pirutsch, Pierutsch

Lupina 28.Jul.

Birutsche, Barutsche; offener zweirädriger Pferdewagen
2

Salopp

Lupina 28.Jul.

Mantilla-ähnliche Damen-Oberbekleidung, oft mit Kapuze, eine Saloppe
1

Bajuti

Lupina 28.Jul.

Bauta, Maskenkostüm,
6

gehaut, g'haut

Lupina 19.Jul.

durchtrieben, listig
1

Burd Hadern

Lupina 08.Jul.

einerlei, alles das Gleiche
2

Stieglhupfer, Stiegelhupfer

Lanquart 01.Jul.

Oberösterreicher
1

Basiswappler

Lupina 23.Jun.

Mitglied der Funktionärsbasis einer Partei
1

zerbirnen

Lupina 23.Jun.

zerstören, vernichten
1

Lugenschippl

Lanquart 15.Jun.

Lügenmaul, Lügner
3

patschokieren, patschokkieren

Lanquart 14.Jun.

mit dünnem Mörtel versehen
-1

patschuken

Mathias_Teier 13.Jun.

Mörtel mit Pinsel auftragen um Unebenheiten auszugleichen.
2

Rechtsanwaltsanwärter

Lupina 10.Jun.

Rechtsreferendar
-1

ganten

User79041C85 09.Jun.

Füttern der Brut durch die Vogeleltern

Neueste Kommentare

Ghörtsi, der/das, G'hörtsi

maggiemaehk 04.Sep.

"ka G'hörtsi" ist bei uns kein Benehmen haben

Patscherl

maggiemaehk 04.Sep.

Wir sagen Patscherl auch für Kinderhausschuhe, weil wir zu Potschn auch Patschen sagen und wenn jemand unbeholfen ist sagen wir patschert…

Leiten

maggiemaehk 03.Sep.

Im Mürztal sagen wir auch " a stale (steile) Leitn", schon auch "Loatn"
oder aber wenn sehr schwer begehbar mit Gestrüpp sagen wir auch Raxen.

Leiten

maggiemaehk 03.Sep.

Im Mürztal sagen wir auch " a stale (steile) Leitn", schon auch "Loatn" oder aber wenn sehr schwer begehbar mit Gestrüpp sagen wir auchRaxen.

Leitn

maggiemaehk 03.Sep.

Eine steile Wiese

Leitn

maggiemaehk 03.Sep.

A stale Leitn

fudeln, reinfudeln

Biertrinker 28.Aug.

Rumfudeln, Umanandfudeln, Fudeln - alles in der Bedeutung "(ungeschickt) hantieren, ohne passendes Werkzeug filigrane Arbeit machen", oder zB…

Wissenschafter

Jaggi 27.Aug.

@ Dekubitus: Müssen wir alles "gendern"? Nach neuester Erkenntnis müssten wir dann nicht nur
"der Wissenschafter" und "die Wissensachafterin"…

Wissenschafter

Dekubitus 27.Aug.

Oh, falsche Farbe: nicht das grüne, sondern das blaue Bildchen r.o. (mit Stift) bringt dich zurück zur Eintragsänderung.

Wissenschafter

Dekubitus 27.Aug.

@ Jaggi: s. Eintrag Wissenschafter vom Aug. 2006.
Aber es gibt noch keinen weiblichen Eintrag dazu. Wie wär's, wenn du an deinen W. ein -in

an Stean reissn

Dekubitus 27.Aug.


Siehe die Einträge
einen Stern reissen Aug. 2005
einen Stern reißen Apr. 2008

Übrigens sollten Einträge wenn möglich nicht in Mundart erfolgen.

Kaspel

Dekubitus 25.Aug.

Aus „Grätz“ vor fast 2 Jh.::

Kaspel

Lanquart 24.Aug.

„Kaspel“ statt „Kaschpel“ und „Koschpel“ statt „Kaschpl“ waren bereits Schritte weg vom Dialekt, aber auch Stufen der Ahnungslosigkeit,…

Scherm

Lanquart 23.Aug.

Wieder: hoppla! Leider gibt's halt keine Möglichkeit zu nachträglicher Korrektur eine Kommentars!
Da also ist der URL zu Castellis…

Scherm

Lanquart 23.Aug.

Den verkehrten Verständnisweg war offenbar der "n.ö. ständische Bibliothekar Dr. I.F. Castelli" gegangen. als er schrieb:
[quote:…

Scherm

Lanquart 22.Aug.

Wer immer noch an den Nachttopf glaubt, der soll einmal scharf überlegen, worüber im Jahr 1901 ein orthografierender Archäologe in…

Salopp

Lanquart 17.Aug.

Ein Hinweis auf das andere Deutsch in Österreich schon von 1812:

Brockerln

Lanquart 17.Aug.

Nun, "echt" österreichisch ist das Wort "Sprossenkohl" trotz Duden und anderen wohl nicht, jedoch ist Österreich eindeutig sein…

Brockerln

Lupina 17.Aug.

Ein "Rosenkohl" ist das in der Sprache der dt. Bundesrepublik!
Die Korrektur der Rechtschreibung der Eintragserklärung hätte man sich…

Neu im Forum

Korrektur von Kommentar

Lanquart 29.Jul.

Wann kommt endlich die Möglichkeit, Fehler in einem Kommentar zu einem Eintrag (z. B. wie hier durch eine "Vorschau") zu verbessern?

Österreichische Spezialität?

Dekubitus 19.Jul.

"Analogastronaut", ein eindrucksvolles neues Berufsbild? Mit Bindestrich ist's auch zu finden. -

Früher wurden Leute allerdings nicht ganz so großartig bezeichnet, die so taten, als wären sie etwas, was sie nicht waren, oder als hätten sie eine Qualifikation, die sie nicht besaßen: Hochstapler, Kurpfuscher, Winkeladvokat ...

Lanquart 06.May.

Bitte noch eine Vorschau!
Sehr vermisse ich bei den Eintragskommentaren die gleiche "Vorschau"-Funktion wie bei den FORUM-Beiträgen. Gern würde ich so manchen kleinen Fehler wie z.B. gerade vorhin bei a : ä der "Mahderin" ein fehlendes / im Zitat-Schluss- /quote ergänzen, weil sein Fehlen den ganzen Kommentartext verunstaltet. Sehr, sehr gern hätte ich auch ein sinnwidriges Wort, und zwar von im 1. Kommentar zur "Mahderin" gegen…

Username ändern?

User14725K86 05.May.

Wie kann ich den Usernamen, der nur eine Nummer ist, ändern?
Dort, wo das PW zu ändern ist, funktioniert die Änderung der Usernummer in einen Namen nicht.
Danke

klaser 03.May.

Ist die Gallerie ein Ort zum sich Ausspeiben? Oder geht es doch um die Galerie... nicht schlecht für ein Wörterbuch!

aufgebirnt

Lupina 24.Apr.

Ist „aufbirnen“ („es hat mich aufgebirnt“) ein spezifisch österreichisches Wort? Offenbar ist es besonders Zweiradfahrern geläufig, allerdings auch auf etlichen deutschen Forumseiten. Ob das lauter Österreicher sind? Wenn ja, wo ist das Wort daheim? Und woher kommt und wie alt ist wohl das eingetragene Grundwort „birnen“ (verhauen), das ja nur in Ostösterreich begeisterte Zustimmung erfahren hat?
Bei Duden scheint man weder…

Velojet 08.Mar.

Na denn Dank für die "schnelle" Antwort ;-)

Wann wird das Ostarrichi mit den Neuerungen fertig sein ?

Und wie sieht es mit dem gedruckten Buch nun aus?
(Ankündigung zu Weihnachten 2017)

Russi 01.Mar.

Derzeit haben keine anderen Benutzer Zugriff auf diese Funktionen. Sie dienen hauptsächlich für die Verwaltung der Seite und um einen besseren Überblick über die Änderungen auf der Seite zu gewinnen.

SVG Karte ist zum Beispiel das Ding, welches die Bekanntheitskarte für die Wörter macht.

Keine Angst, es entgeht euch nichts ;)

Velojet 24.Jan.

Management

Welche User haben Zugriff bzw. wie erhält man Rechte dazu ?

Management
Auf dieser Seite sind alle Dienste zusammengefasst um einen besseren Überblick über Änderungen zu sehen und Worteinträge zu verwalten.Diese Seite ist nicht für alle Benutzer zugänglich.


Optionen
Änderungen
Blockierte Kommentare
SVG Karten
Bewertungsduplikate

Was bedeuten diese Punkte eigentlich .. SVG Karten und so..


Velojet 24.Jan.

Fehlfunktion !!

www.ostarrichi.org funzt nicht mehr

Kommentarkorrekturen ermöglichen.

Dekubitus 08.Jan.

Es ist sehr in Ordnung, dass Kommentare im ÖVWB nun nicht später inhaltlich verändert werden können. Es wäre aber sehr zu begrüßen, wenn man im ÖVWB nach Absendung eines Kommentars noch einige Zeit - ein paar Stunden vielleicht? - Zugang zum eigenen Geschriebenen hätte, damit man Gelegenheit bekommt, sprachlich evtl. notwendige Korrekturen vorzunehmen. Es fehlt ja der Raum für einen Überblick über das Geschriebene. Auch fällt…

Lupina 04.Jan.

"ß wird nicht erkannt" - das wurde im neuen Volkswörterbuch geschrieben und bezieht sich auf dieses. OSTARRICHI verdaut ß ja tadellos und zeigt darüber hinaus sogar alles an, was im ÖVWB geschrieben wird, aber sind nun dort im ÖVWB vielleicht irgendwelche sabotierende Underground-Rütlischwurabkömmlinge am Werk, die sich weigern, das ß anzuerkennen? Geschluckt wird es ja, doch dann ist vorderhand Schluss: Einträge mit ß werden…

Koschudnig 04.Jan.

Suche auf meinem PC:

Ergebnis erfolgreich!

https://www.directupload.net/file/d/5322/bst5m92t_jpg.htm

Vielleicht dein Browser keine Sonderzeichenunterstützung oder so ?

Lästig: ß wird nicht erkannt

Lupina 02.Jan.

Sucht man derzeit ein Wort mit -ß, erhält man keine Auskunft. Beispielsweise ist zwar ein Dutzend Einträge mit "Grieß" vorhanden, die SUCHE aber meldet:

Ergebnisse für "Grie�"
Keine Wörter gefunden.


Prosit ! (= "es möge nützen")

Lupina Dec.2018

Auch Hunde "seiferln",
und zwar immer noch, wie die Wiener Bloggerin Seraphine zeigt:

Axel, Joe und ich sind auf der Rueckbank gesessen, quer ueber uns Hugo, das Schlachtschiff von einem Berner Sennenhund, der es zwar genossen hat, von 3 Leuten gehalten und gestreichelt zu werden, dabei aber auch so froehlich geseiferlt hat, dass ich jetzt meine frische Jeans in die Waesche hauen kann. Was solls, ein Hund der so nett ist darf auch…

Seifer, Seufer?

User15861L93 Dec.2018

So sagte man früher, wenn Babys viel Spucke (Speichel) verlieren. Er/sie seiferlt.

Wie heißt das tatsächlich? Wie schreibt sich das Wort?
Wie ist die Etymologie?

Konnte über Google nichts finden…

Lupina Dec.2018

HALDRESS of BONNDORF
Ross M. Benjamin, der bedeutende Übersetzer deutscher Literatur, schreibt in seiner 2014 in den USA erschienenen Übersetzung von "Indigo":

THE HALDRESS OF BONNDORF
IN THE YEAR 1811 there lived in the city of Bonndorf, in the Danube District, a haldress named Beglau.


Was “haldress” bedeutet? Na, das muss ein weiblicher "halder“ sein, gemeint aber ist natürlich die Jüttnerin, selbst ist der "Benjaminismus"…

StefanDechet Dec.2018

Hallo Quser4394wg, falls Du noch mitlesen solltest...

https://s15.directupload.net/images/181204/5kcr6g6r.jpg

Lupina Dec.2018

Glückwunsch, o fragender Quser4394wg! Offenbar wirst du selig ("Wer das glaubt, wird selig"). Oder aber du liest, was in der FAZ v. 19.9.2012 - - über Setzens „Indigo“ und die „Jüttnerin von Bonndorf“ steht - https://tinyurl.com/ycb2xvt6

Besonders perfide wird das Spiel beim Einbau von faksimilierten Dokumenten in den Text, die durch ihre bloße Form schon Echtheit suggerieren, so etwa eine Kalendergeschichte Johann Peter Hebels in…

djzg Nov.2018

Vielen Dank, Stefan!

StefanDechet Nov.2018

Jüttner/Jüttnerin = Jackenmacher/Jackenmacherin

Gruß Stefan - [Bildlink gesperrt]

die Jüttnerin?

djzg Nov.2018

Hallo! Ich hätte wieder eine Bitte und Frage zum Wortschatz aus dem Roman "Indigo" von Clemens Setz. Ein in den Roman als Faksimile eingefügtes, volkstümliches wohl aber vom Autor frei erfundenes Märchen trägt den Titel "Die Jüttnerin von Bonndorf". Meine Recherchen zum Wort "Jüttnerin" haben so gut wie nichts ergeben. Handelt es sich da etwa um einen Austriazismus oder der Autor hat nicht nur das Märchen sondern auch das Wort…

StefanDechet Nov.2018

Zur Frage wo ich die doppelten Namen sehe / sah:

Doppelte Usernamen wurden heute aktualisiert bzw. entfernt.

Anmelden meines Usernamens geht nicht mehr bei Ostarrichi und Volkswörterbuch.

Daher Neuregistrierung von Decumbere -> nun StefanDechet

Münker

djzg Nov.2018

Hallo! Ich bräuchte eure Hilfe. Im Roman "Indigo" von Clemens J. Setz lese ich den Satz: "Einige Münker mit mattroten, fast schwarzen Schnauzen streunten unten um die Mülltonnen". Was bedeutet hier "Münker"? Das Wort finde ich in gar keinem Lexikon, dabei habe ich mindestens in einem Dutzend Lexika nachgeschlagen.
Vielen Dank!

Fehler im System - Mein Name erscheint doppelt..

Decumbere Oct.2018

Nach der Anmeldung erscheint mein Nutzername gleich zweimal auf.
Die Registriernummer (erscheint beim drauffahren) ist mit 10336 gleich.
Die Zahl meiner eingetragenen Wörter von 23 wird in der Übersicht mit
22 angegeben.
Kann das repariert werden bzw. auf aktuellen/richtigen Stand?

Gruß Decumbere

(Name von sich niederlegen (lat.) bevorzugte Körperhaltung *laach )

Gatschhupfer

Kuser4232nt Oct.2018

Hallo,

ich bin aus Deutschland und brauche Hilfe bei einem österreichischen Wort, nämlich "Gatschhupfer". Das wird im Wörterbuch ja als "Geländemotorrad" angegeben. Kann es sein, dass es noch eine zweite Bedeutung gibt, die etwas mit einem militärischen Rang zu tun hat (und wenn ja, was hat der mit dem Motorrad zu tun)? Es gibt eine Liedzeile bei Andreas Gabalier, da heißt es "gatschhupfen gehn beim Bundesheer". Kann mir vielleicht jemand…

Bihänder

Puser7723iy Sep.2018

Was bedeutet "Bihänder"

Miss Ö

Miss Ö Sep.2018

Wer ich bin und warum ich hier bin... (Wer das i bi und zweng wos das i do bi...)
Oiso: I bi va Owaösterreich und wau owa scho seid ewig und drei dog in Innsbruck. Do hüf i a weng i di Schüla, dass s eana Matura damochand. Mia daugnd häufti Sochan, zan Beischpü a Sprochn. Und nochdem mei Muttasproch mei Dialekt is und i neamd ho, mit dem i n ren ko, ho i ma denkt, a so (oiso mit dera Hombedsch), ko ma vialeicht zumindest wieda a boa wörta…

Anfangsprobleme

Miss Ö Sep.2018

Hallo alle zusammen!
Ich bin neu hier und stelle fest, dass bei mir einiges nicht funktioniert... (also, vor ein paar Wochen, als ich das erste Mal da war, schon, aber jetzt plötzlich nicht mehr)
1. Die Wörtersuche reagiert genau gar nicht auf meine Anfragen.
2. Ich kann meine eigenen Einträge, sobald sie abgeschickt sind, weder bearbeiten noch löschen (daher gibt es jetzt einen Kommentar auch 5x hintereinander, nur weil mein Internet einen…

Flegen?

Pernhard Jul.2018

Ans Entfernen der sogenannten Flegen von den Maiskolben beim „Woazschäln“ meint sich eine 85-jährige Steirerin aus Steinberg bei Hitzendorf in der Nähe von Graz zu erinnern:
„Einige Tage haben sie in der Tenne gut abgelegen, so konnte man jetzt die Flegen, das sind die Blätter am Striezel, leichter entfernen. Zwei - vier Flegen wurden am Striezel gelassen, der Rest wurde weggezupft“ (https://tinyurl.com/ydcdpsxo )

FRAGE: Ist sonst…






Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.