2.5 stars - 2 reviews5

klaglos : einwandfrei, problemlos [klaglos]


0

klaglos

einwandfrei, problemlos

Referenz von klaglos




Art des Wortes: Adjektiv

Erstellt von: Lupina am 24.Nov.

Links: Österreichisches Wörterbuch : klaglos V W - Referenz von klaglos

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

  


Bekanntheit

Ab zehn Bewertungen erstellen wir eine Karte Österreichs mit der Bekanntheit des Wortes. Du kannst Dir aber die aktuelle Karte ansehen.

Änderungen (1)


Bewertungen (2)



0
In Österreich wird "klaglos" alltäglich in einer Bedeutung verwendet, in der es in Deutschland nur selten ist. Duden meint dies auch: "Bedeutungsübersicht:
1. ohne Klage; keine Klage vorbringend; ohne zu klagen
2. (besonders österreichisch) keinen Anlass zur Klage bietend; ohne Schwierigkeiten"
Herrschaft funktioniert überall dann am klaglosesten, wenn die Unterdrückten die Schuld am eigenen Schicksal tragen
Quelle: Gertraud Seiser und Elke Mader, Universität Wien, "Theoretische Grundlagen der Ökonomischen Anthropologie", Wien 2005ff.
Turbine aus dem Jahr 1917 läuft wieder klaglos und erzeugt saubere Elektrizität
Quelle: OÖ Nachrichten, 31.7.2012



von Lupina am 24.Nov.

 
0
auch in D


Der am selben Port angeschlossene Palm V funktionierte wie gewohnt klaglos.
C't, 2001, Nr. 19
So lange gelte es, klaglos durchzuhalten, danach werde alles von allein besser.
Die Zeit, 08.08.1997, Nr. 33
Jeder hat solche, aber er erkennt sie nicht, überläßt sich daher klaglos dem scheinbar unentrinnbaren Schicksale seines eigenen desolaten und verworrenen Lebens.
Altenberg, Peter: Mein Lebensabend, Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 28558
Hier lagen sie alle, klaglos, eine Schicht über der anderen.
Maron, Monika: Stille Zeile Sechs, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1991, S. 155
Aber es war unter der Herrschaft der Personalhaftung ursprünglich klaglos.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 418
von StefanDechet am 24.Nov.

 
0
Gelingt es wirklich nicht, die beiden unterschiedlichen Bedeutungen, die auch DUDEN anführt, auseinanderzuhalten?
Die obigen Beispiele zeigen deutlich (4:1), was gesagt wurde, nämlich, dass Bedeutung 2 (einwandfrei), die in Österreich ganz alltäglich ist, in Deutschland eben die sehr seltene ist.
von Lupina am 24.Nov.

 
0
https://www.mittelbayerische.de

Der Musterschüler aus Leverkusen fügt sich klaglos ein - Nachrichten ...
https://www.mittelbayerische.de/.../der-musterschueler-aus-leverkusen-fuegt-sich-klagl...

09.06.2008 - Tenero. Der Musterschüler aus Leverkusen fügt sich klaglos ( problemlos ) ein. Rene Adler akzeptiert seine Rolle als dritter Torhüter und ist „zum Lernen da“ ...
von StefanDechet am 24.Nov.

 
0
denk-weiter.de

denk-weiter.de » Praktikum: Klaglos zum Traumjob
denk-weiter.de/ausbildung/praktikum-klaglos-zum-traumjob/
Praktikum: Klaglos ( problemlos ) zum Traumjob. _mg_4849beteaser.jpg Stefanie Söhnchen ist Praktikantin bei der Bild-Zeitung. Obwohl es manchmal nichts zu tun gibt, ...
von StefanDechet am 24.Nov.

 
0
https://www.nw.de

Klaglos ( problemlos ) alle Hürden des Lebens genommen - nw.de
https://www.nw.de/lokal/.../8635538_Klaglos-alle-Huerden-des-Lebens-genommen.html
06.06.2013 - Paderborn (ag). Sie hat zwei Weltkriege überlebt, ist zwei Mal vor den Traualtar getreten und hat bis ins hohe Alter die halbe Welt per Schiff ...
von StefanDechet am 24.Nov.

 
0
https://www.waz.de

Die Tunnel halten klaglos ( problemlos ) 100 Jahre | waz.de | Dortmund
https://www.waz.de › Städte › Dortmund

"Die Tunnel halten klaglos 100 Jahre", versichert Wolfgang Voß, stellvertretender Leiter des Stadtbahnbauamts. Die WAZ warf schon mal einen Blick in die ...
von StefanDechet am 24.Nov.

 


  Anmelden zum Kommentieren






Links: RusswurmAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.